Produktglossar

  • Antriebstechnik

  • Brandmelder

    Automatische Brandmelder lösen im Brandfall einen Alarm aus. Für die unterschiedlichen Brandindikatoren stehen entsprechende Brandmelder-Ausführungen zur Verfügung. Typische Brandmelder sind Brandgasmelder, Flammenmelder, Rauchmelder und Wärmemelder.

  • Dehnung

  • Dienstleistungen

  • Drehgeber/ Drehratengeber/ Winkel

    Es wird zwischen absoluten- und inkrementalen Drehgebern unterschieden. Drehgeber, u.a. auch Drehwinkelgeber genannt, erfassen die Winkelposition. Im Zusammenhang mit Seilgebern können auch lineare Bewegungen erfasst werden. Absolutdrehgeber werden als Singleturn- und Multiturn-Drehgeber angeboten.
    Drehratensensoren, auch Drehratengeber genannt, messen die Winkelgeschwindigkeit.
    Neigungssensoren, auch Inklinometer, tilting sensors oder Neigungswinkelmesser genannt, bestimmen die Abweichung zur horizontalen Ebene mit der Erdanziehungsrichtung als Bezugssystem.

  • Drehzahl/ Drehmoment

    Der Drehzahlsensor erfasst die Drehzahl an rotierenden Teilen. Die Messung der Drehzahl erfolgt berührungslos. Die Sensoren arbeiten mit unterschiedlichen Messprinzipien wie z.B. Halleffekt, optisch, magnetisch, induktiv.
    Bei Drehmoment-Aufnehmern wird das Drehmoment über die Formänderung des Messkörpers bestimmt. Das Drehmoment ist die Kraft, die eine Drehbewegung eines Körpers um seine Drehachse bewirken kann.

  • Druck

    Bei Drucksensoren unterscheidet man im Wesentlichen zwischen Absolut-Drucksensoren, Differenzdruck-Sensoren und Relativdruck-Sensoren. Der Drucksensor wandelt den zu messenden Druck in eine dem anliegenden Druck proportionales Ausgangssignal um.

  • Durchfluss

    Durchflussmesser, auch Durchflusssensoren genannt, kann man in zwei Kategorien einteilen, die Massendurchflusssensoren und die Volumenstromsensoren.
    Elektronische Durchflusswächter überwachen eine definierte Durchflussmenge.

  • Elektrochemische Sensoren

  • Füllstand

    Der Füllstandsensor ermittelt kontinuierlich den Füllstand von Flüssigkeiten, Pasten und Schüttgütern in Behältern. Der gemessene Füllstandwert wird für die Weiterverarbeitung als elektrisches analoges Signal oder über eine Schnittstelle ausgegeben. Der Füllstand wird kontinuierlich ermittelt.

    Füllstandschalter überwachen ein eingestelltes Füllstandniveau. Wird dieses erreicht oder unterschritten, so wird ein Schaltvorgang aktiviert (Min-Maximum-Überwachung).

  • Gassensoren/Gastransmitter

    Mit einem Gassensor werden gasförmige Substanzen ermittelt. Mit Mischgassensoren wird die Luftgüte detektiert. Diese Sensoren werden auch Luftgütefühler oder Luftqualitätssensor genannt.

  • Hydraulik-Filter

  • Hydraulik/Pneumatik

  • Identifikationssysteme

    Die Sensoren dieser Sensor-Gruppe dienen der automatischen Identifikation von Objekten. Die Objekterkennung erfolgt an Hand von eindeutigen Merkmalen.

  • Industrie-PC/Industrie-Monitore

  • Industrieleuchten

  • Industrielle Bildverarbeitung

    Die Bildverarbeitung ist oft ein wichtiger Bestandteil von Automatisierungslösungen.

  • Industrielle Kommunikation

  • Klima/ Umwelt

    Klimasensoren werden für die Messung von meteorologischen Vorgängen eingesetzt. Gemessen werden die Wetterdaten und die lang- bzw. kurzwelligen Strahlungsgrößen.

  • Kraft

    Die mit dem Kraftaufnehmer, auch Kraftsensor genannt, gemessene Kraft wird in der Einheit N (Newton) angegeben. Gemäß Definition ist ein Newton die Kraft, die einen ruhenden Körper mit der Masse 1 kg in einer Sekunde gleichförmig auf die Geschwindigkeit von 1 m/s beschleunigt. Ein Kraftsensor wandelt die auf ihn wirkende mechanische Kraft in ein elektrisches Signal.

  • Labormessgeräte/ Prüfgeräte/ Waagen

  • Messdatenerfassung

  • Messverstärker/Messumformer

  • Optische Sensoren/ Lichtschranken

    Optische Sensoren werden u.a. auch als optoelektronische Sensoren bezeichnet. Die Lichtsignale (elektromagnetische Wellen) werden in elektrische Signale umgewandelt. Optische Sensoren bestehen prinzipiell aus der Lichtquelle (Aktor) und dem Lichtempfänger (Detektor). Lichtempfänger können z.B. Fotodioden, Fototransistoren und Fotodioden sein. Der Lichtempfänger erfasst entweder das Licht direkt oder das reflektierte Licht.

  • Optische/ akustische Messgeräte

  • Pumpen

  • Regler, Controller, Steuergeräte

  • Schall/ Körperschall

    Die Sensoren dieser Sensorgruppe erfassen den Schall. Schall verursacht im übertragenden Medium Druckwellen. Er breitet sich, abhängig von dem schallübertragenden Medium, mit der sogenannten Schallgeschwindigkeit aus. Grundsätzlich wird zwischen Luftschallschall-Sensoren (Mikrofone) und Körperschall-Sensoren unterschieden.

  • Schalter/Relais/Steckverbinder/Kabel

  • Schwingung/ Beschleunigung

    Bei Schwingungsgrößen unterscheidet man zwischen der Schwinggeschwindigkeit, dem Schwingweg (Schwingungsamplitude) und der Schwingbeschleunigung.

  • Sicherheit/ Schutzeinrchtungen

  • Strömung

    Strömungssensoren messen die Strömungsgeschwindigkeit (Fließgeschwindigkeit) von Fluiden, wie Gase oder Flüssigkeiten.
    Strömungswächter überwachen die Strömungsgeschwindigkeit von Fluiden wie Gase oder Flüssigkeiten. Es werden im Markt auch Durchflusswächter angeboten. Bei diesen wird der Volumenstrom (z.B. l/min, ln/min) direkt gemessen.

  • Stromversorgungen

  • Technische Software

  • Temperatur/ Feuchte

  • Weg/ Abstand/ Position

    Wegsensoren messen Längenänderungen. Ein Wegsensor dient zur Messung des Abstandes zwischen einem Objekt und einem Bezugspunkt.
    Ein Abstandssensor, auch Distanzsensor genannt, ist ein Sensor zur Entfernungsmessung. Es wird die Distanz zwischen dem Sensor und einem Messobjekt/ Flüssigkeit gemessen.

  • Weitere Sensortypen von A…Z